Heute wurde die Sonnenuhr (siehe auch unsere Paten­schaft) um 15 Uhr offi­ziell der Stadt Düssel­dorf über­geben. Wie es sich für ein solches Geschenk gehört, strahlte die Sonne vom winter­li­chen Himmel.

Ganz herz­lich möchte ich mich bei unseren Fahnen­trä­gern bedanken die für eine große Kulisse gesorgt haben.

Ober­bür­ger­meister Joachim Erwin hat als Gegen­ge­schenk diesen Platz zum Platz der Düssel­dorfer Jonges ernannt. Auf der Tafel am Fuße des Meri­dians steht dies nun in großen Lettern geschrieben.

X